Julia Stephan

Journalistin

Berichte über Kultur und Gesellschaft der Schweiz

Ich bin Kultur- und Gesellschaftsjournalistin, befasse mich mit Theater, Bildender Kunst und Literatur, aber genauso gerne auch mit gesellschaftlichen Phänomenen. Ich begleite mit Analysen, Features, Theaterkritiken, Porträts und Interviews seit über zehn Jahren das kulturelle und gesellschaftliche Leben der Schweiz.

Derzeit verantworte ich auf der Zentralredaktion von CH Media den Bereich «Bühne». Als «Tatort»-Kolumnistin nehme ich in der «Schweiz am Wochenende» regelmässig das beliebte Krimi-Format unter die Lupe.

Auch mal Nebensächliches zur Hauptsache machen

Schreiben heisst für mich ordnen, in die Tiefe denken, auch mal vorgeblich Nebensächliches zur Hauptsache zu machen. Meine Liebe zu Menschen und mein Sinn für die Absurditäten des Alltags sind meine treuen Begleiter, ohne sie ginge es nicht.

Ich habe Germanistik, Kunstgeschichte und Philosophie auf Bachelor- und Master an der Universität Zürich und der Humboldt-Universität zu Berlin studiert. Währenddessen und danach arbeitete ich auf den Kulturredaktionen der Basler Zeitung, der Aargauer Zeitung und der Luzerner Zeitung. 2017 wählte mich das Branchenmagazin «Schweizer Journalist» unter die «Top 30-bis-30-Talente der Schweiz».

Workshops, Jurys und Führungserfahrung

Ich habe Erfahrung in den Bereichen Moderation, Marketing und Eventmanagement, eine Ausbildung zur Kulturmanagerin (CAS) am Stapferhaus Lenzburg absolviert und Lese- und Konzertreihen in Zürich lanciert. Ich habe Leitungserfahrung gesammelt, als ich zwischen 2008 und 2011 am Literaturhaus Müllerhaus einer jungen Kulturveranstaltergruppe vorstand. Ich gebe Workshops für Nachwuchsjournalisten, sitze als Theaterexpertin in Jurys ein (2018 für den Theaternachwuchspreis «Premio») und ich bin Yogalehrerin (Registered Yoga Teacher RYT 200).